Schriftgröße

 

Jahreshauptversammlung 2018

1.639 Veranstaltungen mit 144.000 Teilnehmer wurden durchgeführt, 36.370 ehrenamtliche Stunden haben die ehrenamtlichen Mitglieder aus 23 Orts- und Kreisverkehrswachten im Jahr 2017 dabei geleistet.

In den Videobotschaften von Dr. Dieter-L. Koch, MdEP, und Christian Carius, Landtagspräsident und Ehrenmitglied der LVW, kam die Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements zum Ausdruck. Beide betonten, wie wichtig die Arbeit der Verkehrswachtorganisation ist, um mehr Sicherheit auf den Straßen zu erreichen. Verkehrsministerin Birgit Keller betonte in ihrem Grußwort: „Ich weiß Sie als verlässlichen Partner im Bereich der Verkehrssicherheit an meiner Seite. … Unsere gemeinsamen Ziele sind dabei ehrgeizig. Wie bereits im Thüringer Verkehrssicherheitsprogramm 2020 postuliert, haben wir uns in Anlehnung an die Vision Zero zum Ziel gesetzt, die Zahl der Verkehrstoten bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent zu senken. Wir befinden uns auf einem guten Weg, dieses ambitionierte Ziel zu erreichen.“ Weitere sehr wertschätzende Grußworte für die Arbeit der Verkehrswachten kamen vom Bürgermeister der Stadt Arnstadt Herrn Dill, von Herrn Bauerschmidt in Vertretung für Landrätin Enders und von Prof. Bodewig, Präsident der DVW.

„Im Jahr 2017 starben auf Thüringer Straßen 109 Menschen, 1.950 Verkehrsteilnehmer wurden schwer verletzt. Aus diesem Grund dürfen wir in unseren Bemühungen nicht nachlassen, mit Aufklärungs- und Informationsmaßnahmen die Verkehrssicherheit zu verbessern, um die Zahl der Unfälle im Straßenverkehr zu reduzieren. Jeder Tote und Schwerverletzte ist einer zu viel! Mit unseren Programmen reagieren wir auf die Unfallzahlen und Ursachen.“ so die Einschätzung von Dr. Gudrun Lukin, Landesvorsitzende in ihrem Bericht des Vorstandes.
Die Landesverkehrswacht Thüringen hat zwei neue Projekte entwickelt, die von den Orts- und Kreisverkehrswachten umgesetzt werden. Hier wird sich im Besonderen den Themen „Ablenkung“ und „Aktiv mobil – sicher ans Ziel“ - Rundkurs sicherer Fahrer, einem neuen Programm für Senioren, gewidmet. Ein weiterer großer Themenkomplex war die Verkehrs- und Mobilitätserziehung speziell für Kinder und Jugendliche sowie Senioren. Sie sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden auch sehr aktive ehrenamtliche Mitglieder ausgezeichnet. 4 Mitglieder der Verkehrswacht Erfurt erhielten die Ehrenurkunde der LVW mit Anstecknadel in Silber. Eine besondere Würdigung erhielten Brigitte Weinzirl und Ulrich Schneider aus der Verkehrswacht Ilm-Kreis. Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement erhielten Beide das Ehrenzeichen der DVW in Silber.