Projekte und Aktionen
[Home] [Über uns] [Angebote] [Projekte und Aktionen] [Kinder] [Service] [Partner der LVW] [Impressum]

Schulanfang <mehr>
Schülerlotsen <mehr>
Verkehrshelfer und Buslotsen <mehr>
Jugendverkehrsschulen <mehr>
Auszeichnung “Bewährter Kraftfahrer”
<mehr>
 

Schulanfang
Schulanfang – in den Tagen und Wochen nach den Ferien ist immer eine erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht von allen Verkehrsteilnehmern im Strassenverkehr gefordert. Für viele Erstklässler beginnt die Schule und damit ein neuer Lebensabschnitt. Die offizielle Statistik bestätigt dies. Im Jahr 2012 wurden 63 meldepflichtige Schulwegunfälle in Thüringen registriert, bei denen 15 Schüler schwer und und 53 Schüler Leicht verletzt wurden. <mehr>

Schülerlotsen
Der traditionelle Begriff der Schülerlotsen wurde in der Vergangenheit durch Verkehrshelfer ersetzt. Dies wurde notwendig, da die Schülelotsen in vielen Regionen durch erwachsene Schulweghelfer oder Buslotsen ersetzt worden.
Seit 1953 wurden Schülerlotsendienste in Deutschland eingerichtet. Heute liegt die Weiterentwicklung des Ausbildungskonzepts und die Ausstattung der Verkehrshelfer mit ihrer Dienstkleidung allein bei der DVW – www.deutsche-verkehrswacht.de . Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sponsert das Projekt seit 1991 und stattet kostenlos die Schülerlotsen mit Kleidung und Arbeitsmaterial aus und ermöglicht es, den jährlich im Herbst stattfindenden Bundeswettbewerb zu organisieren.

<mehr>

Verkehrshelfer und Buslotse
Der Begriff Verkehrshelfer ist die umfassendere Bezeichnung für Schülerlotsen. Bei den Verkehrshelfern handelt es sich um interessierte und engagierte Erwachsene, die sich für die Verkehrssicherheit von Kindern auf dem Schulweg einsetzen. Das können Eltern, Großeltern oder andere Personen sein. Auch ältere Menschen engagieren sich für Kinder auf dem Weg zur Schule gern. <mehr>

Jugendverkehrsschulen
Fast alle Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen in den Grundschulen legen jährlich die Radfahrprüfung ab. Die theoretische Ausbildung erfolgt im Unterricht im Rahmen des Heimat und Sachkundeunterrichtes. Die praktische Fahrradausbildung in den stationären oder mobilen Jugendverkehrsschulen  übernehmen in Thüringen die Verkehrssicherheitsberater der Polizei. <mehr>