Schriftgröße

 

E-Scooter1

Was für Anforderungen muss ein E-Scooter besitzen um verkehrstauglich zu sein?

- er benötigt eine Lenk- oder Haltestang
- eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 6–20 km/h und eine Leistungsbegrenzung auf 500 Watt
- zwei unabhängige voneinander arbeitende Bremsen
- eine Klingel und die entsprechende Beleuchtung vorne und hinten dürfen auch nicht fehlen.


Wer darf E-Scooter fahren?

- Nutzer eines E-Scooter müssen mindestens 14 Jahre alt sein
- ein Führerschein ist hierfür nicht erforderlich

E-Scooter sind ausschließlich für die Beförderung einer Person vorgesehen. Die Mitnahme weiterer Personen sowie die Nutzung eines Anhängers sind nicht erlaubt.


Wo darf ich E-Scooter fahren?

E-Scooter dürfen nicht auf Bürgersteigen genutzt werden. Insofern Radwege oder -streifen vorhanden sind, müssen E-Scooter diese nutzen. Sollte kein Radweg vorhanden sein, ist das Fahren auf der Fahrbahn erlaubt.


Alkohl am Steuer


Ein E-Scooter gilt als ein Kraftfahrzeug und somit gilt auch hier: Wer fährt, trinkt nicht!
Schon wer mit einem Promillewert von 0,3 auffällig fährt oder an einem Unfall beteiligt ist, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Rechtlich gelten für Fahrer von E-Scootern die gleichen Regelungen wie für Autofahrer.
Ab einem Promillewert von 0,5 begehen Fahrer eine Ordnungswidrigkeit und ab 1,1 Promille – der absoluten Fahruntüchtigkeit – sogar eine Straftat. Es folgen hohe Geldstrafen und möglicherweise lebenslanger Führerscheinentzug.



weitere Hinweise zum fahren mit E-Scootern:

Auf Radwegen und Schutzstreifen dürfen sie Fahrräder nicht behindern. Bei der Fahrt auf gemeinsamen Geh- und Radwegen haben Fußgänger Vorrang – ebenso in verkehrsberuhigten Bereichen („Spielstraße“), dort müssen sich selbstverständlich auch die Roller-Fahrer an die Schrittgeschwindigkeit halten und jederzeit bremsbereit sein. Auch von den Rollerfahrern ist eine besondere Rücksichtnahme gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmern gefordert, insbesondere im Hinblick auf Kinder, ältere und behinderte Menschen.


Quelle:
www.runtervomgas.de