Schriftgröße

 

Fahr Rad Kids

Landesverkehrswacht ruft neues Projekt „Fahr Rad - Kids“ ins Leben, um fehlende Radfahrausbildung teilweise zu ersetzen

Für Kinder ist das Rad das erste richtige Verkehrsmittel, mit dem sie selbstständig ihre Umgebung erkunden, ihr Wahrnehmungsvermögen schärfen und lernen, sich im Verkehr zu bewegen. Dem Radfahren lernen kommt daher eine enorme Bedeutung zu -sowohl im Elternhaus als auch in der Schule im Rahmen der Radfahrausbildung, die mit einer Prüfung endet. So sollte es auch in diesem Jahr sein, doch dann kamen die Corona-Auflagen, was sich erheblich auf die praktische Ausbildung auswirkte.

Seitens des Bildungsministeriums musste im Frühjahr 2020 die Radfahrausbildung für das Schuljahr 2019/2020 vollständig ausgesetzt werden, so dass rund die Hälfte aller Grundschüler der 4. Klasse keine Radfahrausbildung erhalten konnte. Deshalb haben wir als Landesverkehrswacht Thüringen mit Hochdruck nach einer Lösung für die ausgefallene Radfahrausbildung gesucht. In Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Thüringen und unseren Orts- und Kreisverkehrswachten wurde ein neues Projekt der entwickelt, um die fehlende Radfahrausbildung ein stückweit auszugleichen. Geplant sind Veranstaltungen in den Ferienhorten von teilnehmenden Schulen und einzelne Veranstaltungen von Orts- und Kreisverkehrswachten mit Unterstützung der Polizei auf geeigneten Verkehrsübungsplätzen. Auf diesem Wege wollen wir versuchen, so vielen Kindern wie möglich die Radfahrausbildung im kleineren Umfang noch zu ermöglichen. Die Deutsche Verkehrswacht und die Verkehrswacht Medien & Service GmbH haben außerdem für Schüler und Eltern die Unterrichtsmaterialien online gestellt, um allen Interessierten geeignete Lehrmittel zu bieten.

Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit Ihrer örtlichen Verkehrswacht oder mit der Landesverkehrswacht Thüringen e. V. in Verbindung.