Schriftgröße

 

Wildunfälle

Gerade in den dämmrigen Morgen- und Abendstunden überqueren Wildtiere besonders oft die Straßen, sodass jedes Jahr allein in Thüringen mehrere Tausend Wildunfälle gemeldet werden.

Wir haben für Sie ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Wildunfälle vermieden werden könnten:

Fahren Sie möglichst vorausschauend und besonders achtsam auf der Fahrt durch Waldabschnitte oder entlang von Feldrändern.

Verkehrshinweise ernst nehmen und besonders vorsichtig fahren, wenn Verkehrsschilder am Straßenrand auf Wildwechsel hinweisen.

Wenn Sie ein Tier bemerken, bremsen Sie ab und fahren langsamer. Blenden Sie ab und hupen, um das Tier gezielt zu verscheuchen.

Hat ein Tier bereits die Straße überquert, dann achten Sie auf eventuell nachfolgende Tiere.

Wenn ein Tier auf der Fahrbahn ist, sollten Sie möglichst abbremsen, das Lenkrad gut festhalten und  nicht ausweichen. Eine Kollision mit möglichem Gegenverkehr oder ein abkommen von der Fahrbahn sind oft gefährlicher als ein „kontrollierter“ Zusammenprall mit Wildtieren.

Sollte Sie eine Kollison dennoch nicht verhindert können gelten folgende Regeln:

1. Ruhe bewahren
2. Anhalten und Warnblinker einschalten
3. Warnweste anziehen und Unfallstelle mit Warndreieck absichern
4. Die Polizei rufen
5. Sollte eine Person verletzt sein, dann 112 anrufen und Erste Hilfe leisten.

Wir wünschen Ihnen eine unfallfreie Fahrt.